RUPPERT: Alle Seiten müssen zum Abbau von Vorbehalten gegenüber dem Islam beitragen

Zum Religionsmonitor der Bertelsmann-Stiftung erklärt der religionspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Dr. Stefan Ruppert:

„Es ist erfreulich, dass bei allen Angehörigen der verschiedenen Religionen unsere demokratischen Werte und Prinzipien auf breite Zustimmung stoßen. Denn das liberale Menschenbild stellt nicht die Religion einer Person in den Vordergrund, sondern ob sie die Werteordnung des Grundgesetzes akzeptiert und sich mit ihr identifizieren kann. Die Zahlen belegen jedoch auch, dass viele Bürger in unserem Land Vorbehalte gegenüber dem Islam haben. Diese müssen durch Begegnungen und Dialog von allen Seiten abgebaut werden. Wichtig ist dabei, dass sich Muslime in Deutschland noch aktiver in unsere Gesellschaft einbringen und sich klar von Extrempositionen distanzieren. Die Voraussetzung dafür ist gut, denn über 90 Prozent von ihnen bekennen sich laut Studie zur Demokratie.“

Zur Übersicht