Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann Pressemitteilung
Abgeordnete
Kommunalpolitische Sprecherin
Verteidigungsausschuss
Tel: (030) 227-78423

STRACK-ZIMMERMANN: Debatte des Afghanistan-Einsatzes übers Knie zu brechen, ist respektlos gegenüber Soldatinnen und Soldaten

Zum Start der Bilanzdebatte über den Bundeswehreinsatz in Afghanistan erklärt die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann:

„Der heutige Versuch, die Debatte über den Afghanistan-Einsatz übers Knie zu brechen, ist respektlos gegenüber den Soldatinnen und Soldaten und dem Parlament. Die von der FDP-Fraktion immer wieder geforderte Evaluierung des Afghanistan-Einsatzes noch schnell vor der Konstituierung des neu gewählten Deutschen Bundestages durchzuführen, wird der Bedeutung des 20-jährigen Einsatzes nicht gerecht. Die FDP-Fraktion fordert eine Enquete-Kommission einzusetzen, in der Mitglieder des Deutschen Bundestages, Experten und Einsatzveteranen gemeinsam und systematisch den Einsatz aufarbeiten. Ziel ist, zu hinterfragen, was in dem Einsatz geglückt und was missglückt ist. Diese Fragestellung betrifft nicht nur das Verteidigungsministerium, sondern auch die Ressorts Außen, Entwicklung und Innen.“

Weitere Meldungen

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert