DÜRR: Steuerpolitik ist völlig aus den Fugen geraten

Zur Studie der OECD zu Steuern und Abgaben erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr:

„Leider überrascht das Ergebnis des OECD-Steuervergleichs keinen mehr. Die Große Koalition hat zugelassen, dass die Balance zwischen Bürgern und Staat in der Steuerpolitik völlig aus den Fugen geraten ist. Während andere Staaten Steuerreformen angehen, legen Union und SPD die Hände in den Schoß. Die FDP-Fraktion fordert endlich eine gezielte Entlastung der hart arbeitenden Mitte unserer Gesellschaft. Dafür muss der Soli schnellstmöglich komplett abgeschafft werden. Zudem will die FDP-Fraktion den Mittelstandsbauch abschmelzen und eine umfassende Unternehmenssteuerreform, die unsere Wettbewerbsfähigkeit stärkt. So sichern wir den Wohlstand von morgen.“

Zur Übersicht