JENSEN: Mord an Journalistin Galizia muss lückenlos aufgeklärt werden

Zum Jahrestag des Mordes an der maltesischen Journalistin Galizia erklärt die menschenrechtspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion und Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses Gyde Jensen:

„Der Mord an der maltesischen Journalistin Galizia ist ein schwarzer Fleck in der Geschichte Europas. Es ist unfassbar, dass die Hintermänner immer noch auf freiem Fuß sind. Das Attentat muss endlich lückenlos aufgeklärt werden. Dafür ist ein neuer Anlauf in den Ermittlungen mit einem unabhängigen, europäischen Ermittlerteam nötig. Der Widerstand der maltesischen Regierung gegen dieses ist völlig inakzeptabel. Bundesregierung und Europäische Union dürfen nicht weiter tatenlos zusehen, wie in diesem Fall die Grundwerte der EU ignoriert werden. Denn die jüngsten Journalistenmorde sind ein erschreckendes Zeugnis dafür, dass Pressefreiheit selbst in Europa nicht selbstverständlich ist.“

Zur Übersicht