DJIR-SARAI: Bundesregierung muss Großbritannien volle Unterstützung anbieten

Zum Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien erklärt der außenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Bijan Djir-Sarai:

„Es reicht nicht aus, dass Bundeskanzlerin Merkel den Giftanschlag auf Sergej Skripal ,auf das Schärfste‘ verurteilt und Aufklärung von Seiten Russlands fordert. Die Bundesregierung muss sich mit Großbritannien solidarisieren und volle Unterstützung anbieten. Im Rahmen der NATO sollte nun über mögliche Konsequenzen gesprochen werden. Auch die gesamte Europäische Union ist aufgefordert, eine gemeinsame Haltung zu entwickeln und geschlossen auf das russische Vorgehen zu reagieren.“

Zur Übersicht