BEER: Politik muss Lehrkräfte bei neuen Herausforderungen unterstützen

Zum Deutschen Schulleiterkongress erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Nicola Beer:

„Die Themen des Deutschen Schulleiterkongresses zeigen, wie sehr sich die Anforderungen an Lehrkräfte gewandelt haben. Heute noch die Ausnahme, werden digitale Lehrmaterialien und adaptive Lernprogramme zukünftig eine Selbstverständlichkeit sein. Inklusion und Integration stellen weitere Anforderungen. Es ist Aufgabe der Politik, die Lehrer bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen und die Eigenverantwortung der Schulen zu stärken.

Dazu müssen Lerninhalte, die Ausstattungen der Schulen, Aus- und Fortbildung von Lehrkräften sowie unser föderales Bildungssystem modernisiert werden. Nur so können wir die Herausforderungen der Zukunft meistern. Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Kommunen, Länder und Bund sollten deshalb gemeinsam direkt in einzelne Bildungseinrichtungen vor Ort investieren können. Dabei muss die Eigenverantwortlichkeit der Schulen bei Organisation, Personal und Budget gestärkt werden. Zudem darf die Durchsetzung einheitlicher Bildungsstandards und die internationale Vergleichbarkeit von Schulabschlüssen nicht weiter aufgeschoben werden, wenn wir wollen, dass unsere Kinder in der globalen Welt bestehen.“

Zur Übersicht