KOBER: Fachkräftezuwanderung einfacher machen

Zum Jahresrückblick 2017 der Bundesagentur für Arbeit erklärt der Abgeordnete der FDP-Fraktion Pascal Kober:

„Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen zeigen die Stärke der deutschen Wirtschaft und des Arbeitsmarktes. Dies ist jedoch kein Selbstläufer. Der stark ansteigende Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit bestätigt die weiterhin hohe Fachkräftenachfrage der Unternehmen. Im Dezember 2017 waren über 750.000 offene Stellen zu verzeichnen. Das sind 15,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Zugleich verschärfen sich in diversen Branchen die Fachkräfteengpässe. Deshalb fordern wir Freie Demokraten endlich ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild, das es Fachkräften aus dem Ausland einfacher macht, nach Deutschland zu kommen.

Trotz des allgemeinen Rückgangs der Arbeitslosigkeit steigt die Zahl derer, die seit über vier Jahren arbeitslos sind. Auch diese Menschen dürfen wir nicht aus den Augen verlieren. Es ist eine konsequente Strategie zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit notwendig. Der bisherige Weg der Sonderprogramme zeigte nur mäßige Ergebnisse. Wir fordern dagegen eine passgenaue Unterstützung nach dem Prinzip ‚Training on the Job‘.“

Zur Übersicht