Pascal Kober Pressemitteilung
Abgeordneter
Sprecher für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Ausschuss für Arbeit und Soziales

Tel: 030 227 78333

KOBER: Ein modernes Arbeitsrecht muss zu modernen Arbeitszeitmodellen passen

Zur Veröffentlichung der Entscheidungsgründe des Bundesarbeitsgerichts zu seinem Beschluss zur Arbeitszeiterfassung erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Pascal Kober:

„Das Urteil und seine Begründung erfordern, das Arbeitszeitgesetz zu modernisieren und es der Lebenswirklichkeit in einer sich verändernden Arbeitswelt anzupassen. So bietet mobiles Arbeiten viele neue Möglichkeiten, Beruf, Familie und Freizeit flexibel und stressfrei miteinander in Einklang zu bringen. Diese neuen Chancen darf ein modernes Arbeitsrecht nicht einschränken, sondern muss sie unterstützen. Gesetzgeberische Schnellschüsse lehnen wir ab. Es braucht jetzt einen offenen und konstruktiven Dialog zwischen den Sozialpartnern, der gemeinsam mit den drei Koalitionspartnern geführt wird. Auch die Arbeitszeiterfassung muss zu modernen Arbeitszeitmodellen wie der Vertrauensarbeitszeit passen. Vertrauensarbeitszeit ist für uns nicht die Ausnahme, sondern Orientierung für eine moderne Arbeitswelt. Die notwendige Dokumentation muss auf das unbürokratischste Maß beschränkt werden. Sie muss auch weiterhin an den Arbeitnehmer delegiert werden können und in vielfältiger Form erbracht werden dürfen.“

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert