Dr. forest Christoph Hoffmann Pressemitteilung

HOFFMANN: Fluchtursachen durch Investitionen vor Ort bekämpfen

Zum Bericht der Fachkommission Fluchtursachen erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Dr. Christoph Hoffmann:

„Wer Fluchtursachen nicht nur erklären, sondern wirksam bekämpfen will, muss durch Investitionen vor Ort die Lebensgrundlage der Menschen verbessern. Ansonsten werden sich dramatische Szenen wie in Ceuta ständig wiederholen. Erforderlich ist ein Maßnahmenpaket für Ernährungssicherung, Krisenprävention und Arbeitsplätze. Zudem müssen dringend die internationalen Landwirtschaftsflächen geschützt werden. Die jüngste Studie der finnischen Aalto University warnt beispielsweise, dass rund ein Drittel der weltweiten Landwirtschaftsflächen bis 2090 nicht mehr für die Agrarproduktion geeignet sein wird, wenn keine weiteren Maßnahmen gegen die Erderwärmung getroffen würden. Damit würden Menschen ihrer Lebensgrundlage beraubt. Deshalb brauchen wir weltweit mehr Wald für den Klimaschutz. Gleichzeitig müssen negative Waldbilanzen konsequent verhindert werden. Denn globaler Klimaschutz bekämpft Fluchtursachen. Hier muss sich die Bundesregierung stärker engagieren.“

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert