Christian Dürr Pressemitteilung
Fraktionsvorsitzender
Tel: 030 - 227-77260

DÜRR: Erinnerung darf niemals verblassen

Zum 77. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr:

„Die Verbrechen von Auschwitz stehen für das grausamste Kapitel deutscher Geschichte. Es ist unsere gesellschaftliche Verpflichtung, der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken und dafür zu sorgen, dass die Erinnerung niemals verblasst. Nicht nur heute zum 77. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, sondern auch an jedem anderen Tag. Es ist erschütternd, dass so viele Jahrzehnte nach dem Ende des Holocaust der Antisemitismus in Deutschland längst nicht überwunden ist. Ob auf der Straße oder in den sozialen Medien – immer wieder werden Jüdinnen und Juden Opfer von Hass und Gewalt. Dafür darf es keine Toleranz geben. Denn jede und jeder von uns trägt Verantwortung dafür, dass sich die Verbrechen des Nationalsozialismus niemals wiederholen. Als Gesellschaft müssen wir Antisemitismus entschlossen entgegentreten und unsere liberale Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit verteidigen.“

Weitere Meldungen

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert