Christian Dürr Pressemitteilung
Fraktionsvorsitzender
Tel: 030 - 227-77260

DÜRR: Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit entschlossen bekämpfen

Zum 80. Jahrestag der Wannseekonferenz erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr:

„Heute vor 80 Jahren plante das NS-Regime die Deportationen und den systematischen Massenmord an Millionen Menschen jüdischen Glaubens. Die Wannseekonferenz steht wie kein anderes Ereignis für die grausamen Verbrechen des Nationalsozialismus und erinnert an das dunkelste Kapitel unserer Geschichte. Das unermessliche Leid, das den Jüdinnen und Juden in Europa zugefügt wurde, darf niemals in Vergessenheit geraten. Es ist unerträglich, dass auch heute immer wieder Anschläge auf jüdisches Leben in Deutschland verübt werden. Es gibt immer noch Antisemitismus in unserer Gesellschaft. Viele Jüdinnen und Juden erleben Hass und Anfeindungen auf der Straße, im Netz, aber auch im Alltag. Es liegt in unserer Verantwortung, an den Holocaust zu erinnern und alles dafür zu tun, dass sich die Gräueltaten der NS-Zeit niemals wiederholen. Wir werden jede Form von Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit entschlossen bekämpfen.“

Weitere Meldungen

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert