Karlheinz Busen Pressemitteilung

BUSEN: Übergreifen der Schweinepest auf Hausschweine muss verhindert werden

Zum Nachweis der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland erklärt der jagdpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Karlheinz Busen:

„Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest muss nun unbedingt ein Übergreifen auf Hausschweine verhindert werden. Die Bundesregierung sollte umgehend Notfallmaßnahmen aktivieren und einen Krisenstab für die Koordinierung der Maßnahmen einsetzen. Die Infektionsherde müssen durch intensive Bejagung der Wildschweinbestände eingedämmt werden. Die FDP-Fraktion fordert daher, Jägern eine Arbeitsfreistellung zur Schwarzwildbejagung zu ermöglichen. Zudem sollte das Entwicklungs- und Zulassungsverfahren für einen Impfstoff beschleunigt werden. Auch muss die Bundesregierung unverzüglich die Gespräche mit den deutschen Handelspartnern zum Abschluss bringen, um Importverbote abzuwenden. Ein Wegbrechen der Exportmärkte wäre für die deutsche Landwirtschaft katastrophal.“

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert