Christine Aschenberg-Dugnus Pressemitteilung

ASCHENBERG-DUGNUS: Impftempo in Deutschland ist fatal

Zur Empfehlung der Gesundheitsminister erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Christine Aschenberg-Dugnus:

„Dass Hausärzte erst ab Mitte April impfen können sollen, reiht sich in die lange Liste des Corona-Missmanagements ein. Es ist einfach nur noch peinlich, dass erst in einem Monat genügend Impfstoff zur Verfügung steht, um neben den Impfzentren auch die Hausärzte zu beliefern. Die Impfkampagne stellt die Geduld der Bevölkerung auf eine harte Probe. Sie muss endlich besser organisiert werden. Sonst macht sich weiter ein Gefühl der Hilflosigkeit breit. Angesichts der dritten Welle ist das Impftempo in Deutschland fatal. Während andere Länder impfen als gäbe es keinen Morgen, werden wir mit Durchhalteparolen der Bundeskanzlerin abgespeist. Die Bundesregierung muss wissen: Man kann eine Pandemie nicht einfach aussitzen.“

Immer informiert - unser Presseverteiler

Jetzt anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie informiert