HOCKER: Höhere Steuern auf Fleisch tragen weder zum Tierwohl noch zum Klimaschutz bei

Zur Debatte über höhere Steuern auf Fleisch erklärt der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Dr. Gero Hocker:

„Höhere Steuern auf Fleisch tragen weder zum Tierwohl noch zum Klimaschutz bei. Sie machen Fleisch erst einmal einfach nur teurer. Wofür der Staat die Einnahmen verwenden würde, ist völlig offen, denn Steuern sind per Definition nicht zweckgebunden. Es ist daher fragwürdig, wie sichergestellt werden soll, dass die Steuererhöhungen tatsächlich der Verbesserung des Tierwohls dienen. Viel wahrscheinlicher wäre, dass sie einfach im Bundeshaushalt versickern. Zudem gehören die Tierhaltungsstandards in Deutschland bereits zu den höchsten der Welt. Keiner polnischen Pute geht es besser, wenn man in Deutschland eine zusätzliche Fleischsteuer einführt oder die Mehrwertsteuer erhöht. Stattdessen brauchen wir europäische Standards und einen bewussten Konsum.“

Zur Übersicht