LAMBSDORFF/LINK: Europa braucht deutsch-französisches Tandem mehr denn je

Zur gemeinsamen Resolution des Deutschen Bundestags und der Assemblée Nationale zum 55. Jahrestag des Élysée-Vertrags erklären der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff und der Abgeordnete der FDP-Fraktion Michael Georg Link:

Lambsdorff: „Die gemeinsame Resolution des Deutschen Bundestages und der Assemblée Nationale ist ein starkes Signal – nicht nur für die deutsch-französischen Beziehungen, sondern auch für Europa. Frankreich und Deutschland haben die Europäische Integration geprägt und spielen auch für die Zukunft der EU eine entscheidende Rolle. Dies gilt insbesondere nach der Entscheidung Großbritanniens, die EU zu verlassen. In Zeiten wachsender Fliehkräfte braucht das europäische Projekt das deutsch-französische Tandem mehr denn je.“

Link: „Es geht uns darum, die deutsch-französische Zusammenarbeit für das neue Jahrhundert fit zu machen. Die Schlagbäume zwischen unseren Ländern sind längst abgebaut. Jetzt heißt es, die Alltagshürden in unseren Grenzregionen weiter zu senken, zusammen Europa voranzubringen und Zukunftsprojekte in den Bereichen Energie, Digitales und Innovation umzusetzen. Die Resolution fordert beide Regierungen dazu auf, einen neuen Elysée-Vertrag zu erarbeiten, um so die Zusammenarbeit der Regierungen weiter zu intensivieren und die Freundschaft der Bürgerinnen und Bürger beider Länder weiter zu stärken. Auch die Absprache und Zusammenarbeit der Parlamente soll noch enger werden. Dazu wollen die Abgeordneten beider Länder im kommenden Jahr konkrete Vorschläge entwickeln, etwa über die gemeinsame Positionierung in europäischen Fragen.“

Zur Übersicht