Traineeprogramm

 

Die Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag bietet seit Mai 2019 zwei Traineeprogramme an:

  • Trainee Presse und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)
  • Trainee Politik und Konzepte (m/w/d)

Ziel

Ziel des Traineeprogrammes ist es, jungen Nachwuchstalenten Einblicke in den Politikbetrieb und in die Gesetzgebungsverfahren der Bundesrepublik zu geben. Darüber hinaus lernen die Trainees die spannenden Abläufe einer Fraktion im Deutschen Bundestag kennen.

Dies funktioniert am besten durch "training on the job". Das heißt, die Trainees begleiten und unterstützen Referenten und Führungskräfte und arbeiten selbstständig an eigenen Aufgaben und Projekten. Darüber hinaus bietet die Fraktion den Trainees vielfältige Möglichkeiten, sich auch extern fortzubilden.

Ablauf

Das Traineeprogramm dauert 18 Monate. Während des Programms werden verschiedene Stationen innerhalb der Fraktion sowie des liberalen Umfelds durchlaufen. Neben Stationen in der Presse, dem Social Media-Bereich und der Öffentlichkeitsarbeit erhalten die Trainees Einblicke in ausgewählte Arbeitskreise der Fraktion. Darüber hinaus bietet das Programm die Möglichkeit, bei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit sowie in der Bundesgeschäftsstelle der FDP zu hospitieren. Ein Auslandsaufenthalt ist im Rahmen der Beschäftigung bei der Stiftung vorgesehen. Das Traineeprogramm wird von der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) zertifiziert.

Auswahlverfahren

Unsere Trainees sind Bachelor- oder Masterabsolventen, die keine bis wenig Berufserfahrung mitbringen und sich für die Politik begeistern. Im Idealfall haben sie bereits erste Erfahrung im Rahmen eines Praktikums erlangen können. Das dreistufige Auswahlverfahren gestaltet sich wie folgt:

  1. Bewerbungsunterlagen: Bei der Bewertung der Bewerbungsunterlagen legen wir Wert auf Vollständigkeit, Motivation, Persönlichkeit. Wichtig ist die Identifikation mit der Fraktion, liberalen Werten oder die Bereitschaft sich schnell in diese einzuarbeiten.
  2. Assessment-Center: Bewerber, die mit ihren Unterlagen überzeugen konnten, werden zu einem halbtägigen Recruiting-Day eingeladen. Dieser besteht aus einer Selbstpräsentation, einem Vorstellungsgespräch und der selbständigen Lösung von Aufgaben.
  3. Gespräch mit der Parlamentarischen Geschäftsführung: Sollten die Bewerber das Assessment-Center erfolgreich abschließen, werden sie zu einem Folgegespräch mit dem Parlamentarischen Geschäftsführer für Personalangelegenheiten eingeladen.

Ansprechpartner und Mentoren

Bei allen Fragen rund um das Traineeprogramm wenden Sie sich bitte an die Personalreferentin oder an den Leiter Personal. Für die fachliche und inhaltliche Führung der Trainees in der jeweiligen Station sind die Bereichsleiter erste Ansprechpartner. Darüber hinaus steht den Trainees für die gesamte Dauer des Programms ein Mentor als Gesprächs- und Austauschpartner unterstützend zur Seite.

 

 

Ansprechpartner

Dirk Gaßmann
Dirk Gaßmann
Leiter Personalwesen
Janine Christmann
Janine Christmann
Personalreferentin

Kontakt:

jobs@fdpbt.de

Tel: 030 / 227 52034